Sonntag, 24. September 2017

Knuspriges Zitronenhähnchenschnitzel


 Hähnchenschnitzel einmal ganz anders ... nämlich außen kross, innen weich & zart und herrlich zitronig.

Zutaten für 2 Personen :
2 Schnitzel vom Hähnchenbrustfilet
 1 kl. Becher Naturjoghurt
2 TL Zitronensaft
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
etwas Brathähnchengewürz
abgeriebene Schale von 1 BIO - Zitrone
Paniermehl
Zitronensalz
Butterschmalz zum Ausbacken
Butter 
 
Zubereitung :
Naturjoghurt mit 1 TL Zitronensaft vermischen und mit Pfeffer, Brathähnchengewürz und der Hälfte der Zitronenschale würzen.
  Die Hähnchenschnitzel waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Mit Zitronensalz und Pfeffer ordentlich würzen und in die Joghurtmasse für 12 h einlegen.

Am nächsten Tag die Hähnchenschnitzel nacheinander in Paniermehl wenden, leicht nicht zu fest andrücken. In einer tiefen Pfanne ordentlich Butterschmalz erhitzen und die Hähnchenschnitzel darin von beiden Seiten goldbraun backen. In einer zweiten Pfanne die Butter schmelzen, die restliche Zitronenschale und den übrigen Zitronensaft dazugeben und die Zitronenbutter mit Zitronensalz und Pfeffer würzen. 

Die gebackenen Hähnchenschnitzel kurz in der Zitronenbutter wenden. 

Mit Bratkartoffeln und einem leichten Knobi-Dip servieren.

Hinweis zur Beilage :
Die Pellkartoffeln vom Vortag blättrig schneiden und in Butterschmalz kross anbraten. Mit etwas Hexensalz und Pfeffer würzen.
 

Freitag, 22. September 2017

Dinkelpfannkuchen mit frischem Spinat, Parmesan, Petersilie, Frühlingszwiebel & Schnittlauch


Normale Pfannkuchen kann ja jeder ... nicht nur Popeye mag Spinat, ich mag ihn auch, er ist sehr gesund und schmeckt ganz wunderbar.
Frischer Spinat ist immer etwas Feines, gerade im Pfannkuchen mit frischen Kräutern, sind sie hier immer eine willkommene Abwechslung. Die Pfannkuchen kann man auch mal ganz schnell füllen und überbacken. Ich mag sie auch als Pfannkuchenröllchen, gefüllt mit geräuchertem Lachs und Kräuterfrischkäse.
Teigzutaten für 2-4 Personen :
 750 ml Mineralwasser
380 g Dinkelmehl

Kräutersalz
schwarzer Pfeffer
eine Hand voll frischer Spinat 
1 Frühlingszwiebel, fein geschnitten
gehackte Petersilie
Schnittlauchröllchen
etwas gehacktes Maggikraut
Parmesan / Terra Vegane Bio PARMI TOPPER ITALIAN HERB
 Rapsöl zum Ausbacken

Zubereitung :
 Dinkelmehl und Mineralwasser in eine  Schüssel geben und den Teig zu einer homogenen Masse verrühren. Mit Kräutersalz und Pfeffer ordentlich würzen.
Den Spinat putzen, waschen, fein schneiden und zusammen mit Parmesan, den Kräutern und der Frühlingszwiebel vermischen. Kräuter und Parmesan gebe ich frei Schnauze dazu, dass kann jeder nach seinem Gusto machen.


Den Teig 1 Std. zugedeckt quellen lassen. Anschließend in einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen, je eine Kelle Teig hineingießen und mit einer schwenkenden Bewegung verteilen. 


Die Pfannkuchen von beiden Seiten bei mittlerer Hitze knusprig ausbacken und sofort servieren. Bei mir gab es Karottensalat dazu.