Sonntag, 1. Februar 2015

Nudelsalat à la Caprese


Zutaten :
500 g Spirelli
1-3 Knoblauchzehen
200 g getrocknete Tomaten in Streifen
150 g Cocktailtomaten
250 g Büffelmozzarella
frischer Basilikum

Ital. Kräuter
Bierbalsam-Essig
Olivenöl
Salz 
schwarzer Pfeffer

Zubereitung :

Die Nudeln al Dente kochen, in ein Sieb gießen und mit kaltem Wasser abkühlen.

Etwas Öl von den getrockneten Tomaten in einer Pfanne erhitzen und die Knoblauchzehen gepresst dazugeben und anrösten. Die getrockneten Tomaten hineingeben und bei kleiner Hitze mit anbraten und anschließend alles abkühlen lassen.
 
Die Cocktailtomaten waschen und halbieren. Das Basilikum waschen, trocken schütteln und in Stücke zupfen, nicht schneiden.
 
Den Büffelmozzarella abtropfen und in kleine Stücke schneiden.
 
Die Nudeln in eine Schüssel geben, die Cocktailtomaten, die getrockneten Tomaten mit dem Knoblauch dazugeben und vermengen. Dann kommt der Mozzarella, das Basilikum und nach Geschmack, etwas Olivenöl, Bierbalsam-Essig, zermahlene ital. Kräuter, Salz und Pfeffer dazu, alles ordentlich durchmischen und abschmecken.

Den Salat mit frischen Basilikumblättern dekorieren und servieren !
 Dazu gibt es Baguette oder Ciabatta.

Abwandlung :

Ich habe nach dem Anmachen des Salates eine Hälfte davon weggenommen und ein Glas Thunfischfilet in Öl dazugeben und vermischt.


Tipp :
Wer möchte kann unter einen der beiden Salat noch gebratene Zucchini, gebratene Auberginen, gebratene Paprika, Peperoniwürfel, Kapern und / oder grüne & schwarze Oliven dazugeben.

Hinweis :

Die iatlienischen Kräuter habe Ich mit der Kräutermühle Swing fast pulverisiert, da kommt der Geschmack so richtig heraus. Die Kräutermühle ist wirklich toll, in ein paar Sekunden hat man die getrockneten Kräuter pulverisiert. Damit kann man auch ganz schnell mal ein feines Kräutersalz herstellen. Ich habs jetzt immer Griffbereit in der Küche stehen. Ich kann Euch das Teil hier nur ans Herz legen ;)


Samstag, 31. Januar 2015

Triangolacci Porcini mit Steinpilzen und Blattspinat


Zutaten :

8 Triangolacci Porcini mit Steinpilzen

http://www.ziapina.de/index.php/sortiment/item/triangolacci-mit-steinpilzfuellung

500 g Blattspinat
200 g gemischte Pilze
30 g Pinienkerne
2 kl. Schalotte
1 Knoblauchzehe
80 g Butter
Olivenöl
BIO Chrütli Salz
schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
Parmesan nach Belieben

Zubereitung :

Den Blattspinat putzen, waschen und dann ganz kurz in kochendem Salzwasser blanchieren und anschließend sofort in Eiswasser abschrecken. Gut abtropfen lassen und mit einem Messer grob zerhacken.

Das Olivenöl erhitzen, die klein gewürfelten Pilze, Schalottenwürfel und den zerdrückten Knoblauch darin glasig anschwitzen, dann kommt der gehackte Spinat dazu das Ganze gut durchschwenkenund mit den Gewürzen abschmecken.

Nebenbei die Triangolacci laut Zubereitungshinweis in Salzwasser kochen und die Pinienkerne in einer Pfanne rösten.

Die Triangolacci abseihen, in die Pfanne geben und mit den Pinienkernen vermischen. 

Die Butter bei mittlerer Hitze unter Rühren langsam schmelzen lassen, bis sie goldbraun wird, dann über die Pasta gießen und sofort servieren. 


Nach Belieben mit Parmesan bestreuen und sofort genießen.