Freitag, 30. März 2012

Mediterraner Spaghettisalat

 

 
Zutaten für 2 Portion:
 250 g Spaghetti
 1 Pck. Mozzarellakugeln
 10 Cocktailtomaten
 1 Dose Saupiquet Thunfisch ohne Öl
 frisches Maggikraut & Basilikum
 6-8 EL Aceto Balsamico di Modena
 3 EL Olivenöl
 Pfeffer aus der Mühle schwarz, Salz, ein paar Spritzer Maggi
 2 EL  frische italienische Kräuter ( oder TK)   
 

Zubereitungsschritte :
 Zuerst die Spaghetti in der Mitte durchbrechen und al Dente kochen, anschl. übergießt man sie mit eiskaltem Wasser . In eine Schüssel gebe ich die Spaghetti, die Mozzarellakugeln werden halbiert u. dazugegeben.

Die Cocktailtomaten, waschen den Strunk entfernen und halbieren und zu den Nudeln geben . Das Basilikum & Maggkraut abzupfen, waschen und klein schneiden, die Menge kann jeder für sich entscheiden . Den Thunfisch abgießen und mit den Kräutern und dem Parmesan zu den Nudeln geben.

In die Schüssel den Aceto Balsamico di Modena, Olivenöl und den Pfeffer aus der Mühle, Salz und ein paar Spritzer Maggi geben und alles gut durchmischen . Den Salat mind. 2 Std. kühl stellen das er gut durchzieht und nochmal abschmecken .
 

 Wer möchte kann noch eine zerrieben Knoblauchzehe zum Salat geben .

 
Salate  : Mediteraner Spaghettisalat

 
 

Donnerstag, 29. März 2012

Kaffeestückchen


Zutaten :
Teig :
 250 g Magerquark
 75 ml Öl
 175 ml Apfelsaft
 Salz
 500 g Mehl
 1 Pck. Backpulver
Füllung 1 :
 1 Apfel
 75 g gemahlene Haselnüsse
 25 g g Zucker
 25 g Sahne
 2 EL Rosinen
 1/4 TL Zimt
 Nüsse als Deko
 Gianduja-Milch-Kuvertüre

Zubereitung :

Den Backofen auf Umluft 180° vorheizen. Magerquark mit Öl, Apfelsaft und 1 Prise Salz glatt rühren. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach unterkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Füllung 1 :
Dazu die Äpfel waschen, vierteln, das Kernhaus entfernen und die Apfelstücke grob raspeln. Mit Haselnüssen, Zucker, Sahne, Rosinen und Zimt mischen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Dreiecken oder Kreise  von ca. 50 cm Durchmesser und 4 mm Dicke ausrollen. Gleichmäßig mit der Füllung bestreichen.

Den Teig wie einen Kuchen mit einem Messer in 16 Dreiecke schneiden. Jedes von der breiten Seite her fest aufrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Jedes Hörnchen / Schnecke mit etwas Wasser einpinseln und im heißen Ofen in der Mitte ca. 20 Min. backen. Anschl. mit Gianduja-Milch-Kuvertüre verzieren und mit geh. Nüssen bestreuen .

INFO :
Die Kaffeestückchen habe ich verschieden gefüllt, weite Füllungen siehe unten . Verarbeitungsweise bleibt die gleiche .

Füllung 2 :
Nutella oder ähnlichen Aufstrich bzw. Marmelade .

Füllung 3 :
Nutella und Marzipan - Rohmasse : Croissant mit Nutella bestreichen und in die Mitte eine dünne Stange Marzipan reinlegen .

Füllung 4 :
Abgekühlten Vanillenpudding und wer möchte kl. geschnittene Aprikosen oder Pfirsiche


Mittwoch, 28. März 2012

Pfirsichfruchtjoghurt



 kaos11.gif


Sagt mal ... hab Ich das Schild " Depp" auf der Stirn kleben ???
Ich komme gerade vom shoppen ... war das sooo nervig ...
Ich glaube den Leuten tut die Sonne nicht gut kaos108.gif irgendwie sind die alle benebelt.
An der Tankstelle, ärgere Ich mich mich über den Preis von 1,71 € für 1 Liter Super ... und schon dort treffe Ich auf den ersten Vollpfosten des Tages ... Er setzt mit seiner Karre hinter mir zurück und donnert über die Betonabsperrung ( 40 cm hoch ) und reißt sich den Auspuff ab ... 
auf dem Autobahnzubringer ordne Ich mich ordentlich ein ... Okay ein wenig zu schnell  ... doch der Ochse hinter mir versucht mich doch tatsächlich noch von Rechts zu überholen ... und zeigt mir anschl. noch nen Vogel ... hab´s genau im Rückspiegel gesehen .
Kaum in der City wird mir gleich 2 x die Vorfahrt genommen ... wie gut das die Bremsen funktionieren.
In der Europagalerie fährt mich fast ne Oma platt mit ihrem ollen, grünen 2 CV ... kaum erholt der nächste Umnachtete, beim Juwelier lässt der Herr vor mir die Geldbörse, VISAkarte & den Autoschlüssel liegen und zum guten Schluss ... fährt mir ein Herr mit seinem Einkaufswagen in den Hintern 
kaos04.gif
glaubt mir Ich geh heute keinen Schritt mehr aus dem Haus ... dass ist mir dann doch zu gefährlich .
 Habt IHR auch manchmal so Tage an dem euch solche Leute begegnen ?


Zutaten für 6 Portion:
 300 g griechischer Joghurt
 180 ml Sahne
 3 Blatt Gelatine
 4 große Pfirsiche
 1 Bio Zitrone
 100 g Zucker
 4 EL flüssiger Blütenhonig

Zubereitungsschritte :

Gelatine in kaltem Wasser einweichen und die Schälchen kalt stellen.
Die Sahne kurz aufkochen, dann vom Herd nehmen. In der Zwischenzeit 2 Pfirsiche halbieren, würfeln und pürieren . Die anderen beiden Pfirsiche bis auf eine Hälfte würfeln und den Rest in Spalten schneiden. Das Fruchtpüree gemeinsam mit dem Honig zu der Sahne geben.

Zitrone heiß abspülen, trockentupfen u. abreiben. Dann halbieren und auspressen. Schale und Saft gemeinsam mit dem Zucker ebenfalls zur Sahne geben, alles gut umrühren und 10 Min. ruhen lassen.

Die Gelatine ausdrücken, in die warme Sahne rühren, bis sich die Gelatine vollständig gelöst hat. Zuletzt den Joghurt unterrühren, etwas Masse in den gekühlten Schälchen verteilen und dann die gewürfelten Pfirsiche und wieder etwas Masse einfüllen .
Mind. 1 Std. im Kühlschrank kalt stellen, damit die Gelatine fest wird.






Zum Schluss die Pfirsichspalten als Deko auflegen .


Dienstag, 27. März 2012

Liebstöckel ~ Öl



Zutaten :
500 ml feines Salatöl
1 Handvoll Liebstöckel
1 junger Zweig Liebstöckel

Zubereitungsschritte :

Den Liebstöckel waschen und trockentupfen, anschl. in einen Mixer geben und fein mixen, wenn es nicht richtig mixt einfach etwas Öl angießen .

Den gemixten Liebstöckelbrei nun zu dem Öl geben und die Flasche gut verschließen .

Das Öl 24 - 48 Std. ziehen lassen je nach Geschmacksintensität .

Nach der Ruhezeit das Öl filtern und zurück in einen dekorative Flasche füllen und mit einem frischen jungen Liebstöckelzweig dekorieren .

Das Liebstöckelöl verfeinert Salatsaucen und schmeckt mir besonderst lecker zu Tomaten - Mozzarella .

Mit der selben Vorgehensweise kann man auch Basilikum -, Salbei -, Rucola .- oder Löwenzahnöl herstellen .


Erdbeermarmelade mit Vanille & Amaretto


Zutaten für 3 Gläser a 225 ml :
500 g Erdbeeren
250 g Gelierzucker 2:1
Mark einer halben Vanille +/ -
Amaretto nach Geschmack

Zubereitung :

Die Erdbeeren putzen, waschen, in kl. Würfel schneiden, das Mark aus der Vanille kratzen und zusammen mit dem Gelierzucker und dem Amaretto in einen Topf geben, umrühren u. eine gute Std. durchziehen lassen.
Wer möchte kann die Vanillenschote mitkochen und anschl. entfernen .

Bei starker Hitze unter stetem Rühren min. 3 Min. sprudelnd kochen lassen.

Anschl. in einen Messbecher abüllen und dann die Twist - Off - Gläser damit befüllen, sofort verschließen und 5 Min. auf den Kopf stellen, danach wieder umdrehen und auskühlen lassen .





Montag, 26. März 2012

Feigensenf mit getrockneten Feigen und Johannisbeergelee


Zutaten für 1 Glas :
 12 frische Feigen
 8 EL Aceto Balsamico
 6 - 7 EL Dijonsenf + / -
 4 - 6 EL Johannisbeergelee + / -
 4 EL Gelierzucker
 4 getrocknete Feigen + / -

Zubereitung :

Die frischen Feigen vom Strunk befreien und halbieren. In einer Schüssel zusammen mit dem Aceto Balsamico pürieren.

Die Masse in einen kleinen Topf geben und erwärmen. Dijonsenf, Johannisbeergelee und Gelierzucker hinzugeben und unter stetem Rühren mind. 5 Minuten erhitzen .

WICHTIG !!! Immer schön rühren, sonst ist deine Küche mit Feigensenfspritzern übersät und das wollen wir doch nicht ...

Die getrockneten Feigen kleinschneiden und erst zum Schluss vor dem einfüllen in die Gläser untermischen .

Den fertigen Feigensenf in heiss ausgespülte Twist - Off Gläser füllen, sofort verschließen und für einige Min. die Gläser auf den Kopf stellen.

Abwandlung :
Anstatt Johannisbeergelee ein Quittengelee oder Apfelgelee verwenden . Ausgesprochen lecker schmeckt es wenn man Birnenmus in den reinen Feigensenf mischt . Probiert´s mal aus .

Meine beliebte Käseempfehlung : Appenzelle, Comté, Tête de Moine, Vacherin Fribourgeois, Gruyère, Piz Bever, Sbrinz, Raclette, Münsterkäse, Schweizer Käse uvm.

Ideale Beilage zur Käseplatte / Raclette und Käsefondue.



Sonntag, 25. März 2012

Kirsch ~ Käsekuchen mit Streuseln



Eingesammelt wird bei bezaubernden Katrin / Lingonsmak.

Die reichgedeckte Tafel findet Ihr bei ...  
Pinterest Logo

Zutaten :
Boden :
350 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
75 g Butter
1 Prise Salz
50 g Zucker
200 ml lauwarme Milch
Streusel :
140 g Mehl
75 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise Salz
90 g Butter
1 Eigelb
Kirschmasse :
1 Glas Sauerkirschen
1 Pck. klarer Tortenguss
1 El Zucker
2 El Kirschwasser
Quarkcreme:
500 g Magerquark
4 Eier
75 g Butter
150 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
125 g Sahne
1 Pck. Puddingpulver, Vanille zum Kochen
1/2 Zitrone = Zitronenschale, gerieben


Zubereitungsschritte :

Boden :
Die Butter zerlassen. Mehl, Salz und Trockenhefe mischen. Mit Zucker, Milch und Butter zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig so lange schlagen, bis er sich vom Schüsselrand löst und Blasen wirft. Zugedeckt 20 Min. an einem warmen Ort aufgehen lassen.

Die Springform einfetten und den Hefeteig schön dünn auf dem Boden und am Rand verteilen .

Kirschmasse :
Sauerkirschen abtropfen lassen und den Kirschsaft auffangen. 1/4 des Kirschsaftes verwenden - Tortenguss mit Zucker mischen und mit Kirschsaft und Kirschwasser aufkochen lassen. Kirschen dazu und etwas abkühlen lassen und anschl. auf dem Boden verteilen .

Quarkcreme:
Eier trennen. Butter mit Zucker und Vanillinzucker cremig rühren. Nach und nach die 2 Eigelb und die 2 Eier unterrühren. Den Quark, die flüssige Sahne, das Puddingpulver und die Zitronenschale zugeben und ebenfalls unterrühren.

Die beiden übrigen Eiweiße steif schlagen und unter die Quarkmasse ziehen . Die Masse auf die Kirschen streichen und im vorgeheizten Backofen bei Umluft: 150°C ca. 15 Minuten backen.

Streusel :
Mehl, Zucker, Vanillinzucker, Salz, Butter und Eigelb miteinander vermengen, dann mit bemehlten Händen zu Streuseln verarbeiten .


Anschl. die Streusel darauf verteilen und bei gleicher Temperatur weitere 55 Minuten backen. Den Kuchen in der Form auskühlen lassen . Den fertigen Kuchen mit Puderzucker bestäuben.




Samstag, 24. März 2012

Ovo ~ Eisshake mit Baileys


Heute ist sooo ein schöner, sonniger Tag ... meine Arbeit für heute ist getan ... 
endlich Zeit zum Genießen ...

Trinkende Smilies

Hast Du auch Lust auf einen Eisshake ???
Dann greif zu ...

party
Prost


Zutaten für 4 Portion:
 4 Kugeln Bourbon -Vanilleeis
 150 ml eiskalte Milch
 10 cl eiskalter Baileys
 3-4 EL Ovomaltine Crunchy Cream
 200 ml geschlagene Sahne
 Eiswürfel

Zubereitungsschritte :

Vanilleeis, Milch, Baileys und Ovomaltine Crunchy Cream in den Standmixer geben und alles gut durchmixen .
Anschl. die Sahne unterziehen, ein paar Eiswürfel dazu geben und den Shake in den Gläser verteilen, einen Strohhalm hineinstecken und mit Minze dekorieren .


Indisches Hähnchen mit Reis



Kochevent – mediterrane Kräuter und Gewürze – Kreuzkümmel 


Kochevent- Mediterrane Kräuter und Gewürze - KREUZKÜMMEL - TOBIAS KOCHT! vom 1.03.2012 bis 1.04.2012

Zutaten für 4 Portionen :
 500 g Hähnchenbrustfilet
 1 Stück Ingwerwurzel
 2 Karotten
 2 kl. Zwiebeln
 1 Knoblauchzehe
 1 Stiel Lauch, 1 Glas Champignons
 Öl zum anbraten
 1 Teel. gem. Kreuzkümmel (Cumin)
 1/2 Teel. gem. Chili
 2 Lorbeerblätter
 2 grüne Kardamomkapseln
 2 Gewürznelken
 1 Teel. gem. Koriander
 Salz
 2 Tl. Garam Masala
 3 El. Vollmilchjoghurt
 250 g roher Langkornreis

Zubereitungsschritte :

Die Karotten schälen und in Julienne schneiden . Zwiebeln und Knoblauch schälen u. fein hacken. Anschl. die Zwiebel im heißen Öl gut braun anbraten.

Dann die Hitze zurückschalten und die ganzen Gewürze dazugeben u. mind. 2 Min. braten. Erst dann die gemahlenen Gewürze, ausser dem Garam Masala hinzufügen und 2-3 Min. baten und ständig gut umrühren.

Dannach kommt Knoblauch, Lauch, Champignons, Hähnchen und der Joghurt dazu und unter stetem Rühren ca. 5 Min. anbraten. Den Reis, das Salz und ca. 1/2 Liter Wasser dazugeben u. zum Kochen bringen.

Alles zugedeckt bei schwacher Hitze etwas 30 Min. köcheln lassen. Erst zum Schluss das Garam Masala darüberstreuen und umrühren .


Freitag, 23. März 2012

Wildkräuter ~ Butter


Guten Morgäään ...
habt ihr auch soooo schönes Wetter ?
Meine Tochter hat für euch ein paar tierische Sonnenanbeter geknipst ... schaut mal ...



wenn Ihr noch Lust habt etwas zu gewinnen dann schaut mal bei Seelische Kost vorbei .


Zutaten :
2 Pck. Butter
½ Handvoll Bärlauch
½ Handvoll Kerbel
½ Handvoll Brunnenkresse
½ Handvoll junge Brennnesseln
½ Handvoll jungen Löwenzahn
1 Bund Schnittlauch
1 kleingewürfelte rote Zwiebel o. Schalotte
Salz, schwarzer Pfeffer

Zubereitung :

Die Kräuter waschen, putzen, trockentupfen und ziemlich klein schneiden und anschl. fein hacken.

Die zimmerwarme Butter und die fein gehackten Kräuter untermischen und in die Küchenmaschine füllen, das Salz und den Pfeffer dazu geben und gut mixen . Nach dem mixen abschmecken, ggf. nachwürzen .

Tipp :
Die Butter sieht nicht nur sehr schön aus und schmeckt auch leckerer wenn man Schnittlauchblüten, Löwenzahnknospen, Bärlauchknospen, Kapuzinerkresse usw. einarbeitet.

Info :
Man kann die Zusammenstellung der Kräuter auch nach seinem Geschmack gestalten . Man kann diverse Kräuter austauschen o. weglassen .

Dazu passen : 
Borretsch, Senfblüten, Sauerampfer, Gundermann, Schafgarbe, Feldquendel, Pimpinelle, Portulak, wilder Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Knoblauch usw.

Isst man zu :
Gegrilltem Fisch & Fleisch, Gemüse oder auf frischem Bauernbrot .





Donnerstag, 22. März 2012

Käse ~ Sahne ~ Torte mit rotem Beerenhütchen



Die Torte ist für Dich liebe Franzi ... aus dem Gemüseregal

Zutaten :
Biskuit:
 3 Eier
 125 g Zucker
 1 Pck. Vanillezucker
 75 g Mehl
 75 g Speisestärke
 0,25 TL Kardamom
Füllung:
 500 g Schichtkäse
 6 Blatt weiße Gelatine
 2 Limetten
 200 ml Milch
 4 Eigelb
 150 g Zucker
 2 Pck. Vanillezucker
 2 Eiweiß
 250 g Schlagsahne
 300 g Beerenmischung frisch oder TK
 2 Pck. roten Tortenguss
 500 ml Hohes C roter Multivitaminsaft 
   3 EL Beerenzucker

Zubereitungsschritte :

Biskuit:
Eiweiß und 3 EL Wasser steif schlagen. Zucker und Vanillezucker unter ständigem Weiterschlagen einrieseln lassen. Das Eigelb unterschlagen. Mehl, Speisestärke und Kardamom mischen und auf die Eimasse sieben. Vorsichtig unterheben.

Den Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 24 cm ) füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 ° C 25 bis 30 Minuten backen.

Füllung:
Den Schichtkäse in einem Sieb gut abtropfen lassen. Die Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen. Limetten heiß abspülen und die Schale abreiben. Milch und Limettenschale aufkochen. Eigelb, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die kochende Milch unterrühren und die Eigelbmasse in den Topf füllen. Unter Rühren erwärmen, nicht mehr kochen!

Die Gelatine gut ausdrücken, unterrühren und die Masse abkühlen lassen. Schichtkäse und ausgepressten Limettensaft unterrühren. Eiweiß und Schlagsahne getrennt steif schlagen. Sobald die Creme fest zu werden beginnt, Eiweiß und Schlagsahne unterheben.

Um den abgekühlten Tortenboden eine Springform- oder Tortenrand legen. Die Füllung darauf streichen.

Die Beeren auf die Quarkmasse geben ( auch die TK Beeren noch gefroren auf die Quarkmasse geben ) und mit Beerenzucker bestäuben.

Einen kl. Topf auf den Herd stellen und das Hohe C mit dem vermischen und erhitzen Tortenguss bis es anfängt zu gelieren, dann die Masse auf die Beeren geben , dabei darauf Achten das die Beeren alle vom Guss bedeckt sind .

Die Torte im Kühlschrank mindestens 3 Stunden kühl stellen .


Mittwoch, 21. März 2012

Blätterteigschnecken


Diese Leckerei aus dem Backofen kann heiß und kalt gegessen werden.

Zutaten für ca. 30 Stück:

1 Packung ausgerollter Blätterteig (aus dem Kühlregal)
Fleischkäse oder Lyoner
in Scheiben geschnittener Appenzeller
"CURRY BOMBAY", 100g, glutenfrei

Zubereitung :

Blätterteig entrollen, mit Käse belegen und ordentlich mit Curry bestreuen, anschl. mit Fleischkäse belegen, dabei an der Längsseite einen 1 cm breiten Rand freilassen.

Von der Längsseite her locker aufrollen.

Teigrollen mit einem Sägemesser in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf 2 mit Backpapier belegte Backbleche legen.


Im vorgeheizten Backofen bei 225 °C (Umluft: 200 °C) ca. 12 Minuten backen. 
Warm oder kalt servieren.


Dienstag, 20. März 2012

Quark ~ Basilikum ~ Dip


Zutaten für 4-6 Portionen:
 150 g Crème fraîche
 200 g Magerquark
 100 g Natur-Joghurt
 Salz, schwarzer Pfeffer
 Kräuter de Provence
 frisches Basilikum

Zubereitungsschritte :

Crème fraîche, Magerquark und Natur-Joghurt miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Kräuter de Provence und das Basilikum fein hackt untermischen.

Den Dip gut durchziehen lassen und bis zu dem Servieren kühl stellen.

Der Dip schmeckt herrlich zu Salzgebäck, Chips, Crackern, Gemüsestreifen aber auch zu Fondue oder Pellkartoffeln. Dieser Dip eignen sich auch als leckerer Brotaufstrich..


Montag, 19. März 2012

Purée de ciboulette à l'huile ~ Schnittlauchpaste


Mein Beitrag zum ...

Garten-Koch-Event im März

Garten-Koch-Event März 2012: Schnittlauch [31.03.2012]



Zutaten:

4 Bund frischer Schnittlauch
100 ml Olivenöl
2 Knoblauchzehen
Meersalz
100 g geröstete Pinienkerne
frisch, geschroteter schwarzer Pfeffer 
200 g Parmesankäse

Zubereitung:

Der Schnittlauch wird in ganz kleine Stücke geschnitten (nicht gehacken!)
Iin einen Mörser geben, zusammen mit einer kleinen Prise Meersalz und einem TL frisch geschroteten, schwarzem Pfeffer. Vorsichtig mit dem Stößel auf den Schnittlauch zerdrücken und so mit dem Salz und dem Pfeffer mischen. Nie zuviel Schnittlauch auf einmal, lieber in mehreren Durchgängen einarbeiten.
Pinienkerne im Mörser fein zermahlen. nun noch den Parmesankäse reiben und dann alle Zutaten in einer Schale mit den zwei fein gewürfelten Knoblauchzehen verrühren.
 Die Paste wird mit dem Olivenöl gemischt.

Verwendungstipp: 
  
Isst man zu Geflügel oder pochierten Fisch, Salatsauce, mit Eiern vermischt als Omelette.
Schnittlauchpaste mit Mascarpone vermischt kann man auch über Nudeln geben oder wie Pesto verwenden.
Es schmeckt auch zu kaltem Bratenfleisch oder als vegetarischer Brotaufstrich auf frisches Schwarzbrot.

Hier noch ein schöner Verwendungstipp, der ganz hervorragend schmeckt.