Posts mit dem Label Senf werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Senf werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 24. Juni 2014

Lyoner ~ Ecken = Fußball-Snack


Ausprobiert ... Fingerfood zum Fußballgucken
 Diesen WM-Snacks kann man problemlos vor dem Spiel ohne viel Aufwand ganz fix zubereiten und wenn die Gästen da sind, ab damit in den Ofen, kurz warten und schon kann man sie im Handumdrehen servieren.

Zutaten :
1 Rolle Blätterteig
Lyoner
mittelscharfen Senf
Bergkäse

Hausgemachtes Chutney Mango-Banane

Zubereitung :

Den Blätterteig ausrollen und in gleichmäßig große Quadrate schneiden. Den Lyoner und den Bergkäse auf die passende Größe schneiden. Den Lyoner auf dem Blätterteig platzieren mit etwas Senf bestreichen, den Käse drauflegen und Ecken daraus formen. Die Teigplatten mit den Fingern oder einer Gabel fest aufeinanderdrücken.

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die vorgefertigte Lyoner ~ Ecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit etwas Abstand legen und auf mittlerer Schiene einschieben.

Backdauer 15-20 Min. je nach Größe.

Dazu gibt es das herrlich pikante Mango-Banane Chutney.


Das Chutney kommt bei uns öfter zum Einsatz :


Ich mags besonders gerne zu Camembert und mein Töchterlein zu gegrillter Hähnchenbrust.

Samstag, 26. April 2014

Aïoli


Aïoli ...

setzt sich übrigens aus den französischen Wörten "ai" = provenzalisch für Knoblauch und "olio" = Öl zusammen. Sie ist ein eine sehr beliebte Knoblauchmayonnaise aus der Provence / Südfrankreich die man nicht nur zum Hors-d'oevre reicht. Gegessen wird sie im gesamten Mittelmeerraum, auch die Spanier essen sie sehr gerne, dort reicht man Sie in kleinen Schälchen zu Tapas.  

Ursprünglich war die Aïoli ein sättigendes Essen für arme Leute, zu dem es Brot gab und sonst nichts.

Heute isst man die Aïoli nicht nur zu Brot, sie ist eine leckere Begleitung zu Antipasti, Oliven, Fisch, Fleisch, Geflügel, Meerestieren oder Gemüse, Schinken und anderen Kleinigkeiten. Ein idealer Auftakt für ein mediterranes Menü oder einfach als Snack mit einem gut gekühlten Glas Wein.

Originalzutaten :
6 Knoblauchzehen
2 TL mittelscharfen Senf
4 sehr frische Eigelbe
2 EL Essig
1/2 l Rapsöl
2 Prisen Zucker
1 TL Salz

Zusätzliche Zutaten :
einen Spritzer Zitronensaft 
Cayennepfeffer
 
 Zubereitung :
 Die Knoblauchzehen schälen und in einem Mörser zerquetschen.

Den zerstoßenen Knoblauch und die Eigelbe in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer zügig verrühren. Essig, Zitronensaft und Senf dazugeben, vermixen und nach und nach das Öl einlaufen lassen bis eine dicke Paste entsteht. Zum Schluss mit Zucker, Salz und Cayennepfeffer ordentlich abschmecken. Im Kühlschrank etwas durchziehen lassen – fertig !

Lagerung :
2-3 Tage gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren

Die Aïoli passt zu :
mediterranen Vorspeisen wie Tapas (Patatas Bravas), gebratenen, frittierten und gedünsteten Kartoffeln, Chips, Karotten, grüne Bohnen, Fritadas, gebratenem & gegrilltem Fisch, Geflügel, Meerestieren, Fleisch, Fondue und vielen anderen mediterranen Gerichten. 
Aïoli wird gerne als Vorspeise zum Brot oder zu Antipasti wie Oliven oder getrockneten marinierten Tomaten gereicht oder als Dip bei Grillfesten.

 Mitreisende gesucht!

Das Rezept stammt aus dem Buch "Seelenwärmer" die liebe Melanie von
 touche à tout hat das Buch auf Reisen geschickt. Im Moment ist es auf kleinem Zwischenstop bei mir, die nächsten Tage wird es verpackt und weitergeschickt zu Semiha mit ihrem tollen Blog Semilicious.

Wenn auch Du Lust hast bei dieser schönen Aktion mitzumachen, dann melde dich.

Freitag, 25. April 2014

Aprikosensenf


Zutaten für 4 Personen :

300 g Aprikosen frisch oder getrocknet
2 Schalotten
2 EL Sonnenblumenöl
4 EL brauner Zucker
6 EL Sherryessig
1 TL Sel de Guerande mit Chili
3 EL scharfer Senf
3 EL körniger Senf
1 EL flüssiger Honig 

Zubereitung :

Ich habe 100 g frische und 200 g getrocknete türkische Aprikosen für mein Rezept verwendet. Die getrockneten Aprikosen geben mehr Geschmack ab.
Die frischen Aprikosen, waschen, entkernen und klein würfeln. Die getrockneten Aprikosen ebenfalls fein würfeln. Die Schalotten schälen und fein schneiden, etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Schalotten hinzugeben und glasig werden lassen.

Dann die beiden Sorten Aprikosenwürfel dazugeben nd 5 Min. köcheln lassen. Zucker darüberstreuen und karamellisieren lassen. Mit Sherryessig ablöschen und salzen, weitere 20 Min. mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Die Hälfte der Aprikosenmischung pürieren (* ich habe alles püriert), alles zusammen mit den beiden Senfsorten und dem Honig in die Pfanne zurückgeben und gut miteinander vermischen.

Dieser fruchtig süßliche Senf passt ideal zu Käse, hellem Fleisch, Salate, Soßen, Gegrilltem, Eierspeisen, Gemüse, zum Würzen, Marinieren und Verfeinern von kalten und warmen Saucen. Pur ein idealer Begleiter zu Käse und Fisch. Der Aprikosensenf passt hervorragend zu den im Buch vorgeschlagenen türkischen Lammkotelettes auf S. 78..

Mit etwas Aceto Balsamico und Öl wird daraus ein schönes Salatdressing.

Nach dem Öffnen kühl aufbewahren ! 

 Mitreisende gesucht!

Das Rezept stammt aus dem Buch "Seelenwärmer" die liebe Melanie von
 touche à tout hat das Buch auf Reisen geschickt. Im Moment ist es auf kleinem Zwischenstop bei mir, die nächsten Tage wird es verpackt und weitergeschickt, so dass jeder der Lust hat mitzumachen auch einen Blick reinwerfen, etwas leckeres daraus zaubern und verbloggen kann.
Wenn auch Du Lust hast bei dieser schönen Aktion mitzumachen, dann melde dich.

Freitag, 18. April 2014

Bandnudeln mit Wildlachs in Sahne ~ Senfsauce


Zutaten für 3 Personen : 
 
400 g Bandnudeln
250 g Wildlachs
1 Becher Sahne
1 Becher Schmand / Crème fraîche
1-3 EL Senf
1 halbe Zitrone
Riesling
Salz
schwarzer Pfeffer
Dill
Petersilie
Frühlingszwiebeln
Öl zum Braten
 
Zubereitung :
 
 Wasser und Salz in einem großen Topf erhitzen. Die Nudeln bissfest kochen.
 
 Den Lachs abwaschen, trockentupfen und in Würfel schneiden. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und mit dem Saft einer halben Zitrone beträufeln. 
In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und den Lachs scharf und knusprig anbraten. 
 
 In einer Schüssel werden Sahne, Schmand / Crème fraîche und etwas Riesling mit einem EL Senf verrührt. Die Sauce zum Lachs in die Pfanne geben u. etwas einköcheln lassen. Die gehackten Kräuter dazu geben und mit Senf, Pfeffer und Salz ordentlich abschmecken, ggf. noch etwas Wein dazu geben. 
 
Die Nudeln abgießen und zusammen mit der Sauce servieren. Wer möchte kann noch etwas frisch geriebenen Parmesan darüber geben.
 

Donnerstag, 10. April 2014

Auberginentürmchen mit LUSTreich Champignons, Pellkartoffeln & grüne Sauce


 Zutaten für 2 Personen 

6-8 Pellkartoffeln

Für das Aberginentürmchen :
1 gr. Aubergine
1 Pck. LUSTreich Champignons
Ingwer-Knoblauchöl
Kräutersalz
Pfeffer 

Grüne Sauce : 
Kräuter für grüne Sauce


Saure Sahne
Schmand
türkischer Natur-Joghurt
Knoblauch
grober Heinrich - Senf
Zitronensaft + Abrieb
 Salz 
Pfeffer

Zubereitung 

Grüne Sauce :
Die Kräuter waschen, trockentupfen, von den Stielen zupfen und fein schneiden. Saure Sahne, Schmand und Joghurt in eine Schüssel geben, die Kräuter untermischen und mit dem Pürierstab zerkleinern. Mit Senf, Zitronensaft, Abrieb und den Gewürzen abschmecken.

Auberginentürmchen :
Die Auberginen waschen,putzen und in Scheiben schneiden, mit etwas Salz bestreuen und 30 Min. ziehen lassen, dann die Auberginen mit Küchenkrepp trocken tupfen. Die Auberginen in erhitzen Öl von beiden Seiten anbraten, aus der Pfanne nehmen und entfetten.
Die Aubergienscheiben vorsichtig mit LUSTreich Champignons bestreichen und auf dem Teller übereinanderstapeln, Pellkartoffel dazu geben und das Ganze mit grüner Sauce übergießen.
Mein Beitrag zum VeggiDay :


Sonntag, 2. März 2014

Schweizer Wurst ~ Käse ~ Salat von meiner Oma


Dieser Schweizer Wurst ~ Käse ~ Salat ist eine ausreichende Vorspeise, mit frischem Baguette serviert ein Rezept das richtig satt macht. Je nach Geschmack kann man noch Radieschen und frische Kräuter hinzugeben. Ganz Klassisch reicht man zu Wurstsalat auch knusprige Bratkartoffeln.

Zutaten für 4 Personen :

300 g Fleischkäse
300 g Emmentaler
1 Zwiebel
8 Cornichons
mittelscharfen Senf
Weißweinessig
  Mayonnaise
Gurkenwasser
Salz 
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle
Öl

Zubereitung :

In einer großen Schüssel Mayonnaise, Gurkenwasser, Essig, Salz, Pfeffer und Senf verrühren.

Fleischkäse in Streifen schneiden.
Cornichons klein schneiden, Zwiebel schälen und fein schneiden.
Den Käse in dünne Streifen schneiden. Alles miteinander in der Schüssel vermischen und 15 Minuten ziehen lassen.

Sonntag, 2. Februar 2014

Thunfisch ~ Creme auf Cracker


Zutaten :

2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft à 200 g 
2 EL Mayonnaise
2 EL Philadelphia
1 TL Honigsenf klassisch
2 EL Fruchtwerker "Orange & Essig"
Orangenabrieb
1 mittelgroße rote Zwiebel
1 TL Kapernäpfel
Meersalz
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle

gesalzene Cracker

Zubereitung :

Den Thunfisch in einem Sieb abgießen und in eine Schüssel geben. Mayonnaise, Senf, Philadelphia und den Orange & Essig dazugeben und glatt rühren. Die Kapernäpfel ganz fein hacken. Die Zwiebel schälen und fein würfeln und zusammen mit den Kapern zur Creme geben. 
Die Creme mit Orangenabrieb, Pfeffer und Meersalz abschmecken, ggf. noch etwas Orange & Essig dazugeben, das rundet alles ab.


Die Thunfischcreme abdecken und mind. 1 Std. durchziehen lassen im Kühlschrank.


Anschließend einen TL Creme auf die Cracker geben, etwas Pfeffer darüber mahlen und sofort servieren.

Montag, 27. Januar 2014

"Wilde" Partyfrikadellen auf würziger Johannisbeersauce



Zutaten :

500 g Wildfleisch vom Hirsch oder Reh frisch durchgelassen
1 altbackenes Brötchen
100 ml lauwarme Milch
100 g Speck
3 Schalotten
2 Knoblauchzehen
Butter
1 Ei
1 TL Senf
Salz
Pfeffer a.d. Mühle
4 zerdrückte Wacholderbeeren
2 Zweige Thymian 
2 Zweige Rosmarin
Butterschmalz


Zubereitung :

Das Brötchen entrinden und klein würfeln und mit lauwarmee Milch übergießen und 10 Min. ziehen lassen.
Den Speck fein würfeln. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein würfeln.

Butter in einer Pfanne erhitzen und den Speck, die Schalotten und den Knoblauch darin andünsten und  anschließend etwas abkühlen lassen.

Das Hackfleisch mit der Zwiebelmischung, Ei, Senf und dem eingeweichten Brötchen in eine Schüssel geben, gut vermengen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Aus der Hackmasse gleichmäßig große Frikadellen formen und in heißem Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten. 


Die Wacholderbeeren und Kräuterzweige zufügen. 
Dann die Hitze reduzieren und die Frikadellen zu Ende garen.
Die Frikadellen auskühlen lassen und auf einem Amuse-Bouche-Löffel mit Johannisbeersauce anrichten.

Samstag, 18. Januar 2014

Chili con Carne für die schlanke Linie


Zutaten für 4 Personen :

400 g Rinderhackfleisch
2 Zwiebeln 
4 Möhren
2 Paprikaschoten
2 Chilischoten
2 Knoblauchzehen
4 Tomaten
500 g Kitneybohnen
500 ml Tomatensauce
2 TL Senf
1 TL geriebene Zartbitterschokolade
Salz
schwarzer Pfeffer
Pasta-Picante
frischer Thymian
gehackte Petersilie

Zubereitung :

Das Olivenöl in der Pfann erhitzen und das Hackfleisch darin knusprig anbraten.
Zwiebel, Möhre, Paprika, Chili, Knoblauch und die Tomaten waschen, putzen, schälen und in kleine Würfelchen schneiden. 

Öl in einer zweiten Pfann erhitzen und das Gemüse darin anbraten. Anschließend das Gemüse und das  Hackfleisch in einen großen Topf geben.

Die Bohnen in ein Sieb gießen und unter fließendem Wasser abspülen und in den Topf geben.
Tomatesauce dazugeben und mit Schokolade, Senf, Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken.
 
 Mit gehackter Petersilie garnieren und mit frischem Bauernbrot genießen.

Donnerstag, 7. Februar 2013

Senf ~ Süppchen mit Crémant


Donnerstag ist VeggiDay ... *-* Mach doch mal mit *-*
Poste dein Rezept hier in den Kommentaren ... in ein paar Tagen erscheint dein Rezept und alle aus dem letzten Jahr auf der neuen Donnerstag ist VeggiDay Seite ... lass dich überraschen *-*


Zutaten für 4 Personen :

1 gr. Stück Sellerie
1 Karotten
1 Petersilienwurzel
1 Stange Lauch, nur das Weiße
2 EL Butter
1 Liter Gemüsefond
0,2 l Crémant 
2-3 TL Dijon Senf Medium
250 ml Sahne
2 TL grob gemahlene BIO Senfkörner
etwas gehackte Petersilie
schwarzer Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung :

Sellerie, Karotte, Petersilienwurzel und Lauch schölen, waschen, klein schneiden und in Butter anschwitzen und etwas bemehlen. Anschließend mit dem Fond ablöschen, umrühren und 20 Min. mit offenem Topf köcheln lassen.
Danach die Suppenzutaten durch ein enges Sieb passieren oder aufmixen.
Crémant, Senf und Sahne einrühren, kurz aufkochen und zum Schluss die Petersilie dazugeben.
Die Suppe mit Pfeffer & Fleur de Sel  abschmecken und in einen Teller geben und mit etwas Sahne aufhübschen.

Samstag, 29. Dezember 2012

Retro ~ Hackbraten mit Tomaten, Champignons, Käse & Knoblauch


Für 4–6 Portionen 

Zutaten: 
1 Zwiebel, fein gehackt
1 - 2 Knoblauchezehen, fein gehackt
Olivenöl
etwas gemahlener Kreuzkümmel
etwas gemahlene Koriandersamen
Semmelbrösel
2 Tl getrockneter Oregano
2 Tl Petersilie, gehackt
1 Tl Maggikraut, gehackt 
2 gehäufte Tl Dijon-Senf - mittelscharf -
500 g  Rinderhack
1 großes Ei oder 100 g Schmand
1 Bio-Zitrone, in Spalten geschnitten
2 Tomaten, in Würfel geschnitten
1 kl. Chili, in feine Streifen geschnitten
100 g angebratenen Champignons, gewürfelt
100 g Raclettekäse, gewürfelt
schwarzer Pfeffer a. d. Mühle
Salz
 Muskatnuss

Zubereitung : 

Den Backofen auf höchster Stufe vorheizen. Die Zwiebeln mit Knoblauch, Öl, etwas Salz und Pfeffer bei mittlerer Hitze in eine Pfanne geben. Kreuzkümmel und Koriander zufügen. Die Zwiebeln-Knobimasse ca. 7 Min. weich und goldgelb dünsten, dabei immer umrühren. 
Diese Mischung in eine große Schüssel geben und abkühlen lassen.
Die Semmelbrösel mit Oregano, Petersilie, Maggikraut, Senf, Hack und Ei zur abgekühlten Zwiebelmischung geben und mit Chili,Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Alles gut mit den Händen verkneten. Zum Schluss die Pilz,-Tomaten,- und Käsewürfel in den Teig einarbeiten
Die Fleischmasse zu einem Laib formen, mit etwas Öl einreiben und in eine Auflaufform geben und in den heißen Ofen schieben. Dabei die Temperatur auf 200 °C reduzieren und 45 Min. garen. 
Dazu gibt es frisches Baguette und einen gemischten Salat.



Montag, 19. November 2012

Lafer´s Frikadellen


Zutaten 

1 altbackenes Brötchen
100 ml lauwarme Milch
100 g durchwachsener Speck
3 Schalotten
2 Knoblauchzehen
25 g Butter
500 g gemischtes Hackfleisch
1 Ei
1 Tl mittelscharfer Senf
Kalahari Salz 
Tellycherry Pfeffer aus der Mühle
30 g Butterschmalz
2 Zweige Thymian
2 Zweige Rosmarin

Zubereitung 

Die Rinde des Brötchens abschneiden .
Das Innere des Brötchens in kl. Würfel schneiden.
Die lauwarme Milch darüber gießen und die Brötchenwürfel 10 Min. ziehen lassen.
 Den Speck fein würfeln und die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein würfeln.
 Die Butter in einer Pfanne erhitzen. dann den Speck, die Schalotten und den Knoblauch darin andünsten. Anschließend etwas abkühlen lassen und zur Seite stellen.
Das Hackfleisch mit der Zwiebelmischung, Ei, Senf, den Gewürzen und dem eingeweichten Brötchen in eine Schüssel geben und mit den Händen gut miteinander vermengen.
Aus der Hackmasse gleichgroße Frikadellen formen.
 Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten. Die Rosmarin & Thymian zufügen. Dann die Hitze reduzieren und die Frikadellen bei milder Hitze 5-8 Minuten weiter braten.

Dazu gab es Nudelsalat.

Donnerstag, 23. August 2012

Belugalinsen ~ Camembertsalat mit Hanföl


Wie ihr ja ganz sicherlich wisst ist "HEUTE" der alldonnerstägliche "VeggiDay" .
Einige von Euch unterstützen uns schon tatkräftig an jedem Donnerstag ...
es wäre supertoll wenn sich auch noch andere Foodbloggerinnen und Foodblogger anschließen würden, immerhin tun wir etwas für unser aller Umwelt.
Ein kleiner Beitrag kann doch jeder leisten, es tut nicht weh und kostet kein Geld.
Rappel dich auf ... komm in die Gänge und mach mit beim "allwöchentlichen VeggiDay"
So kannst Du mitmachen ...
Banner aussuchen, kopieren, VeggiDay in den Labels eintragen, Rezept posten und schon bist DU dabei.
Eine Verlinkung zu Melanie´s touche-à-tout und / oder meinem Blog würde uns sehr freuen


Zutaten für 2 Personen
200 g BIO Beluga Linsen
1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt von Rice & Spice
150 g Saint Albray
1 Schalotte
Petersilie
2 EL Hanföl
2-3 EL Melforessig oder Weißweinessig
1 EL grober Heinrich zweierlei Ganzkornsenf 
Salz
schwarzer Pfeffer a.d. Mühle


Zubereitung :

Die Linsen verlesen, waschen, in kaltes Wasser geben und mit einer ganzen, geschälten Zwiebel und den Lorbeerblättern etwa 25 Min. kochen.
Die Schalotten schälen und fein würfeln.
Hanföl, Walnussöl und Melforessig mit grobem Heinrich zu einer Vinaigrette verrühren und die Schalottenwürfelchen dazu geben. Mit salz und Pfeffer würzen, Petersilie fein hacken und unterrühren.
Die Linsen abgießen und abtropfen lassen. Die Vinaigrette nach Geschmack unter die Linsen mischen, etwas abkühlen lassen und dann die Saint Albray Käsewürfel dazugeben und einmal kurz durchmischen. 
Wer möchte kann noch gehackte Walnüsse drüber streuen.
 
Abwandlung :
Cross gebratener, zerkrümelter Speck und gehackte Walnüsse runden das Ganze perfekt ab .

Montag, 9. Juli 2012

Ribiselsenf


Müsst ihr unbedingt mal probieren ... ach ist der so lecker *-*
Das Rezept habe Ich in "Obst haltbar machen" entdeckt ...


Ein tolles Buch mit sehr vielen außergewöhnlichen Leckereien ... schaut mal rein .

Zutaten :

500 g rote Johannisbeeren / Ribiseln
400 g Rohrzucker
1 EL ganze Senfkörner
3 EL Senfpulver
einige Zweige Zitronenthymian
300 ml Apfelsaft
2 EL Balsamico
Saft und Schale einer San Lucar Zitrone
1 TL Salz
2 EL mittelscharfer Senf * ich habe Estragonsenf genommen

Zubereitung :
Die Johannisbeeren mit Apfelsaft kurz aufkochen und durch ein Sieb passieren. Nun die passierte Fruchtmasse mit Zucker, Balsamicoessig, Senfkörnern und Zitronensaft und -schale in einem weiten Topf 10-15 Min. marmeldenartig einkochen. Anschl. vom Herd ziehen und das Senfpulver, Salz und den fertigen Senf unterrühren.
In die vorbereiteten Gläser je nach Wunsch, einen kleinen Zweig Thymian geben und mit der heißen Fruchtsenfmasse auffüllen. Die Gläser verschließen und für 5 Min. auf den Kopf stellen.

Tipp:
Eine tolle Beigabe zu Gegrilltem oder Ziegenfrisch,- und Weichkäse.
Nach der gleichen Rezeptur kann auch Brombeer-Kirschen,-Weichsel,-Dirndl,- oder Hagebuttensenf hergestellt werden.


Freitag, 22. Juni 2012

Mediterraner Tomatensalat


So leicht kann ein Abendbrot aussehen, ein Stück Baguette dazu und schon kann es losgehen.
Kennt ihr eigentlich schon den ...
Aristides Hirtenkäse mit Kräutern & Aristides Hirtenkäse mit Kräutern u. Oliven ???
Die Firma Rücker hat mir vor ein paar Wochen als Dankeschön ein kleines Käsepaket zugeschickt.
Das Dankeschön war für ein eingereichtes Rezept, dass fand ich richtig toll.
Anbei ein netter Brief mit einer Anfrage, ob Ich gerne Käse testen würde ... klar will Ich Frühling
Kerstin und Käse gehören ja sozusagen zusammen :;):
Ein Leben ohne Käse kann Ich mir nicht vorstellen, Du kannst mir alles vom Teller klauen ...
Steaks, Wurst, Braten usw. ( ess Ich eh nicht ) ... nur keinen Kääääse ... dass gibt Ärger
Gestern Abend konnte Ich nicht warten, der Käse musste dran glauben.
Das Dankeschön Käsesortiment war ja schon soooo leeeecker .
Schaut mal ...
Dankeschön Paket

Die drei Schnittkäsesorten, schmecken sehr würzig, genau mein Geschmack, doch ein Nachteil gibt´s :
Die Drei stinken das ganze Haus aus wenn man die Kühlschranktür öffnet ... sogar die spezial Käsetupperbox hat die Segel gestrichen ... keine Chance ... da half nur Eins ... aufessen.
Mein Opa hat immer schon gesagt : Käse der nicht stinkt ... schmeckt auch nicht !
Na, so halb kann Ich dem ja beipflichten, denn es gibt auch Käse, der nicht stinkt und doch super lecker schmeckt .
Wisst ihr was mich wirklich umgehauen hat ?
Alle drei Cremas Sorten : Kräuter, Natur & Chili ... der Käse ist zart und samtig, ein Genuss .
Die Sorte Natur hab Ich auf Hirtensalat gemacht ... die Familie war hin & weg.
Chili zerbröselte ich über die Penne Diavolo und den Kräuter haben wir gegrillt .

Penne Diavolo
Also wenn ich euch mal einen Tipp geben darf ... dann testet mal diese Sorten.
Ich bin hellauf begeistert Lecker
So, jetzt muss Ich schnell die Fenster schließen, hier zieht ein rießen Gewitter auf ... meine Katze läuft schon Amok .

Sie sieht harmlos aus ... doch das Gebrumme müsstet Ihr hören ...
Ich wünsche Euch einen schönen Abend Regenbogen


Für 3 Personen:

4-6 Tomatenherz Art: Anna Russian oder Russian
1 Dose Saupiquet Thunfisch im eig. Saft
Chili
Kapern
Kräuter,- und Wildkräutermix :
Knoblauchrauke,Schnittlauch, Petersilie, Sauerampfer, Schafgarbe, Kerbel, Borretsch, Leibstöckel, Zitronenmelisse, Salbei, Kresse und ein paar Frühlingszwiebeln.


Eingelegter Hirtenkäse von Rücker
1 x Aristides Hirtenkäse mit Kräutern
1 x Aristides Hirtenkäse mit Kräutern und Oliven


Dressing :
Aceto Bianco
Olivenöl
etwas Senf
Salz
schwarzer Pfeffer

Zubereitung :

Die Tomaten waschen, Strunk entfernen, in Scheiben schneiden und auf den Tellern anrichten.
Den Mix aus Kräutern und Wildkräutern, waschen, trockentupfen und ganz fein schneiden und auf den Tomaten verteilen. Chili putzen, Kerne entferne und ganz fein schneiden. Die Kapern abtropfen lassen.
Thunfisch abtropfen lassen und auf die Tomaten geben, den abgetropften Hirtenkäse darauf verteilen.
Die oliven halbieren und mit Chiliwürfeln und Kapern verteilen.
Zum Schluss das Dressing anrühren und verteilen .

1 x für den Papa

1 x für die Mama


1 x für das liebe Kind mit Aceto Balsamico di Modena und ohne Alles *-*

Kochrezepte Basar am Wochenende #32

 Kochrezepte Basar -teilen,inspirieren,stöbern,entdecken- immer Freitag bis Sonntag - tobias kocht!