Dienstag, 18. September 2012

Wildes Früchtchen aus der Hecke


Mein Beitrag  zum Garten-Koch-Event September : Hagebutten

Garten-Koch-Event September 2012: Hagebutten [30.09.2012]

Ps : Ihr könnt noch bis Ende des Monats an meinem Gewinnspiel teilnehmen ... hier lang.

Hagebutten ~ Dornfelder ~ Konfitüre

Zutaten :

1 kg kleingeschnittene, entkernte Hagebutten
450 ml 2011 Dornfelder QBA trocken  von Mosel Valley
etwas Wasser
3 : 1 Gelierzucker ( Menge nach Bedarf )

Zubereitung :

Wichtig !!!
Die selbstgesammelten Hagebutten, müssen wenn Sie noch keinen Frost abbekommen haben, zuerst eingefroren werden. Ich habe die entkernten Hagebutten eingefroren.

Die vorbereiteten Hagebutten in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Fleischklopfer ordentlich zermatschen, die Masse in einen Topf geben und mit Dornfelder bedecken .
Danach mit einem Teller beschweren und über Nacht stehen lasen.

Am nächsten Tag aufkochen und 15-20 Min. kochen lassen, dann etwas wasser dazugießen und weitere 30 Min. köcheln lassen.

Die Masse in die Flotte Lotte geben und die Flüssigkeit auffangen. Anschl. nochmal durch ein feines Sieb streichen und abmessen.

Bei mir ergab die Menge 1200 ml die passende Menge 3 : 1 Gelierzucker dazugeben.
5-6 sprudelnd Kochen lassen, Gelierprobe machen, in einen Messbecher umfüllen und dann in die Gläser füllen. Deckel zuschrauben, auf den Deckel drehen und so auskühlen lassen.

Die Konfitüre kann man zum Verfeinern von Wildgerichten und Süßspeisen nehmen.
Ideal für die Weihnachtsbäckerei und für Torten.


Kommentare:

  1. Hey..ich hab dir gerade den Kinderschuh Award verliehen.
    Schau doch mal auf meinem Blog vorbei. Hoffe du freust dich darüber...;)

    AntwortenLöschen
  2. Du, jetzt hab ich da doch noch eine Frage. Ich hab mal gelernt, dass man Hagebutten am Tag nach dem ersten Frost erntet und verarbeitet. Hast Du Deine denn vor dem Verarbeiten eingefroren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Henne,

      dass stimmt die sollten nach dem ersten Frost geerntet werden, Ich hab sie eingefroren um dass zu beschleunigen ;)
      Ich werde es noch ins Rz einbauen.

      Danke Kerstin

      Löschen
  3. Mag ich sehr...das Entkernen ist aber eine Heidenarbeit. Hast du bestimmt verschwiegen damit wir keine Angst kriegen...
    Grüßle

    AntwortenLöschen
  4. ... aber die Schale bleibt dran???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, das wäre ja ein Alptraum die zu entfernen ,)

      Löschen
  5. Sag mal, mußt Du sie wirklich zuerst entkernen, wenn Du sie dann doch aufkochst und durchpassierst?

    Ansonsten klingt es nach einer sehr aromatischen Konfitüre...

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sus,

      ich hab mich bei der Verarbeitung an eine Vorlage gehalten, wieso man die Kerne entfernen soll oder muss kann Ich dir nicht sagen.

      LG Kerstin

      Löschen